christianmuthspiel
drucken

voice(s) and ensemble

REISEKADERMELODIEN excerpt 1

REISEKADERMELODIEN excerpt 1



REISEKADERMELODIEN excerpt 2

REISEKADERMELODIEN excerpt 2


Christian Muthspiel: "REISEKADERMELODIEN"
for Mezzosoprano, Viola and Piano; 2008; Lyrics: Marcel Beyer;
Angelika Kirchschlager-Mezzo, Eszter Haffner-Viola, Miklos Skuta-Piano

DA ANFANG VOM END excerpt

DA ANFANG VOM END excerpt


Christian Muthspiel: „DA ANFANG VOM END“
Wienerlied für Stimme und kleines Ensemble, 2001; Lyrik: Günter Brödl
Walter Raffeiner-Bariton, Attensam Quartett

STODT AUS STAA excerpt 1

STODT AUS STAA excerpt 1



STODT AUS STAA excerpt 2

STODT AUS STAA excerpt 2


Christian Muthspiel: „STODT AUS STAA“, für Kurt Ostbahn, Solisten und Ensemble, 2000; Lyrics: Günter Brödl/Bernd Hagg; Kurt Ostbahn-Stimme, Anna Maria Pammer-Sopran, Anna Clare Hauf-Alt, Gerald Preinfalk-Saxophone, Klangforum Wien, Christian Muthspiel

BERT BRECHT UND DIE LIEBE excerpt 1

BERT BRECHT UND DIE LIEBE excerpt 1



BERT BRECHT UND DIE LIEBE excerpt 2

BERT BRECHT UND DIE LIEBE excerpt 2


Christian Muthspiel: „BERT BRECHT UND DIE LIEBE“
eine erotomanische Passionsmusik für Stimmen und Kammerorchester nach Liebesgedichten von Bert Brecht und barocker Liebeslyrik, 1999; Anna Clare Hauf-Mezzo, Dietmar Mues-Stimme, TimeLineFactoryPlayers, conducted by Christian Muthspiel

LEICHTVERGÄNGLICHE WAREN excerpt 1

LEICHTVERGÄNGLICHE WAREN excerpt 1



LEICHTVERGÄNGLICHE WAREN excerpt 2

LEICHTVERGÄNGLICHE WAREN excerpt 2


Christian Muthspiel: „LEICHTVERGÄNGLICHE WAREN (ÜBER DIE STELLUNGSLOSEN)"
for Soprano and Large Ensemble, 1997; Lyrics: Bernd Hagg;
Cornelia Horak-Soprano, Klangforum Wien, conducted by Christian Muthspiel

THE STILLNESS OF THIS DEAD FRUIT excerpt 1

THE STILLNESS OF THIS DEAD FRUIT excerpt 1



THE STILLNESS OF THIS DEAD FRUIT excerpt 2

THE STILLNESS OF THIS DEAD FRUIT excerpt 2


Christian Muthspiel: „THE STILLNESS OF THIS DEAD FRUIT“
for 2 Tenors and 3 Drummers, 1996; Lyrics: Bernd Hagg;
Johannes Chum & Bernd Lambauer-Tenor, studio percussion, Günter Meinhart